^ Top

Wasserwacht

Sonthofen

Canyoning (Schluchtenrettung)

wavewave

Canyoning gilt als "neuer" Trendsport unserer Zeit. Unter Canyoning versteht man das Begehen eines Canyons (=Schlucht bzw. Klamm). Ein Canyon ist streng gesehen eigentlich ein treppenartig abgestufter V-förmiger Einschnitt in eine Hochebene, der vom bereits vorhandenen Fluss geschaffen wurde. Unter einer Schlucht oder Klamm versteht man eine extreme Geländeformation, bei der das Flussbett von steilen, senkrechten oder überhängenden Berghängen zu beiden Seiten eingefasst wird. Es gibt in Bayern ca. 300 Schluchten, jedoch nur 10% werden regelmäßig begangen.

Die Berge sind das Aufgabengebiet der Bergwacht und das Wasser das der Wasserwacht. Das trifft bei normalen Unfällen auch zu, aber bei Canyons bzw. Schluchten ist das Wasser in den Bergen. Bei Canyoning-Unfällen im Allgäu wird je nach Situation die Bergwacht und die Wasserwacht alarmiert. Einige Rettungsschwimmer der Wasserwacht Sonthofen sind speziell für Canyonrettung ausgebildet. In Lehrgängen und wiederkehrenden Übungen wird das Wissen vertieft, so dass wir auch für Einsätze z.B. im Ostertal oder der Starzlachklamm gerüstet sind.

Zum Canyoning sollte man sich einen professionellen Führer suchen. Im Oberallgäu gibt es mehrere verschiedene Anbieter!